Bewerbung Masterstudiengang Chemieingenieurwesen

 

Eignungsverfahren für den Studiengang Chemieingenieurwesen (Master) an der TU München
      

 Liebe Studienbewerberin, lieber Studienbewerber,
 
vielen Dank für Ihr Interesse am interdisziplinären Master-Studiengang Chemieingenieurwesen an der Fakultät Chemie der Technischen Universität München. 

Für den Masterstudiengang Chemieingenieurwesen ist für Bewerbungen mit Beginn Sommersemester 2010 das online-Verfahren über das TUMonline-Portal vorgesehen. Bitte die geltenden Bewerbungsfristen beachten.
Für das Wintersemester sind Bewerbungen möglich im Zeitraum 1. April bis 31. Mai und für das Sommersemester während 1. Oktober bis 15. Januar.

Die Entscheidung zur Zulassung nach Bewerbung wird über ein Eignungsverfahren mit einer eigenen Satzung (Stand: aktuell mit Satzungsänderung vom 3. September 2015) durchgeführt.

Bitte bei Fragen zu Ihrer Bewerbung vor einer expliziten Anfrage zuvor unsere kleine FAQ zu Bewerbungsfragen beachten.

Für Bewerber von anderen Hochschulen gilt in Zusammenhang mit dem Curriculum (Modulbeschreibungen, Modulhandbuch; Nr. 2.3.4 der Eignungssatzung): Bitte diese Unterlagen nicht vollständig in Papierform beifügen, vielmehr können Sie als Upload (gewöhnlich als PDF-Dokument) auf die Bewerbungsplattform hochgeladen werden.
Das Eignungsverfahren erfordert für alle Bewerber ein besonderes Formblatt, auf dem die Fächer zur Feststellung der Äquivalenz mit dem Bachelorstudium Chemie-Ingenieurwesen an der Technischen Universität München und die zugehörigen Noten eingetragen werden. Dieses Formblatt kann im Formularbereich heruntergeladen werden. Eine Bewerbung kann bereits ab einer Basis von 140 Credits erfolgen (Nachweis über Transcript) und falls daher eine vorzeitige Immatrikulation beabsichtigt ist, beachten Sie den folgenden Absatz.
Studierende im Bachelor können auf Antrag auch vor dem Studienabschluss für den Masterstudiengang zugelassen und immatrikuliert werden, wenn sie Leistungen im Umfang von mindestens 140 Credits nachweisen können. Diese Möglichkeit einer Bewerbung auch ohne vorliegendem qualifizierenden Hochschulabschluss steht jedem Bewerber offen, also auch Bewerbern, die nicht im gleichnamigen Bachelorstudiengang an der Technischen Universität München studieren. Im Formularbereich dieser Seiten ist das relevante Antragsformular im Masterabschnitt hinterlegt und fügen Sie es den Bewerbungsunterlagen bei.

Bei einer Bewerbung noch ohne Abschluss muss unbedingt beachtet werden, dass eine Immatrikulation in solchen Fällen vorbehaltlich erfolgt. Es muss spätestens mit Ablauf des ersten Studienjahres nach einer solchen Immatrikulation der Nachweis eines qualifizierenden Bachelorabschlusses erfolgen. Geschieht dies nicht, entfällt die Voraussetzung für die Immatrikulation und es erfolgt formal automatisch die Exmatrikulation.
Bis zum Abschluss des Bachelorstudiums liegt dann eine Immatrikulation in beiden Studiengängen gleichzeitig vor. Im Bewerbungsportal bei Annahme des Studienplatzes aber nicht "Doppelstudium"  sondern "... konsekutives Masterstudium..." anwählen.
In diesem Fall bitte auch unbedingt beachten: Fächer die im Masterstudium verankert sind bzw. dort vorgesehen sind, müssen dann als Prüfungsanmeldungen über den Masterstudiengang erfolgen und dürfen nicht mehr im Bachelorstudium erfolgen.

Auch Absolventen des Bachelorstudiengangs in Chemieingenieurwesen an der TU München müssen sich über das Bewerbungsportal bewerben und den ausgedruckten Bewerbungsantrag unbedingt fristgerecht einreichen. Beachten Sie bitte, dass Sie alle im Bewerbungsportal definierten Unterlagen fristgerecht mit Ihrem Antrag einreichen. Auch für Studierende des Chemie-Ingenieurwesens der TU München bedeutet das, ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf, das oben erwähnte Formblatt mit den für das Eignungsverfahren nötigen Fächern und Noten sowie den Antrag auf vorzeitige Immatrikulation dem Bewerbungsantrag zwingend beizufügen (fristgerecht mit Ausschlussfrist). Der nach alter Satzung notwendige Essay enfällt nach der neuen Satzung.