Forschungsgebiete

Die Forschungsgruppe von Barbara Lechner untersucht die dynamische Restrukturierung von funktionellen Nanomaterialien unter realistischen Bedingungen, so z.B. Modell-Katalysatoren in einer reaktiven Gasatmosphäre. Hierzu wird ein zeitlich und räumlich hochaufgelöstes Rastertunnelmikroskop direkt in Gasmischungen gesetzt. So kann unter Reaktionsbedingungen untersucht werden, wie sich die Struktur von Partikeln (Metallclustern) und Oxid-Trägermaterialien verändert. Durch die Verwendung von kleinen Clustern mit einer präzise definierten Atom-Anzahl wird untersucht, wie das Entstehen und Vergehen hochreaktiver Partikelstrukturen abläuft, gesteuert werden kann und die Funktion des Materials beeinflusst.

Prof. Lechner studierte Chemie an der Universität Innsbruck, Österreich, wo sie 2008 ihren Mag. rer. nat. erhielt. Sie promovierte in Physik an der Universität Cambridge, UK. Als Postdoc arbeitete sie in der Gruppe von Prof. Miquel Salmeron am Lawrence Berkeley National Laboratory, CA, und 2016 wurde sie Gruppenleiterin am Lehrstuhl für Physikalische Chemie an der Technischen Universität München. Im Oktober 2020 wurde Lechner als Rudolf Mößbauer Professorin an die TUM berufen und leitet seither eine Forschungsgruppe für funktionelle Nanomaterialien.