Forschungsgebiete

Prof. Günther (*1962) beschäftigt sich mit Themen der Oberflächenchemie und heterogenen Katalyse. In seinen Forschungsvorhaben werden anhand von Modellsystemen katalytische Reaktionen und Prozesse an Grenzflächen abgebildet. Hierzu werden Mikroskopie-Techniken mit spektroskopischen Methoden kombiniert, wobei insbesondere Rastertunnelmikroskopie, Photoelektronen-(Spektro-)Mikroskopie und low energy electron microscopy (LEEM) zum Einsatz kommen. Auf dem Gebiet der heterogenen Katalyse wird versucht, die Modellsysteme ausgehend vom Ultrahochvakuum einem erhöhten Druckbereich zugänglich zu machen.