DAMaRIS

Die Technische Universität München stellt allen MitarbeiterInnen das DaMaRIS-System zur Verfügung: https://damaris.siss.tum.de

Dieses System bietet:

  1. eine Sammlung von stoffbezogenen (Standard-)Betriebsanweisungen,
  2. die Möglichkeit, eigene stoffbezogene Betriebsanweisungen zu erstellen,
  3. die Funktion, ein Gefahrstoffkataster zu führen,
  4. die Möglichkeit, Etiketten für Chemikalienflaschen zu drucken.

Für die Funktionen (1) und (4) genügt der DaMaRIS-Gastzugang:

Benutzername: gast
Passwort: damaris2

Der Zugang ist nur möglich für Computer innerhalb des Münchner Wissenschaftsnetzes (MWN); d. h. Ihr Computer muss entweder als „netzintern“ erkannt werden, oder Sie müssen sich mittels VPN authentifizieren. Informationen zum VPN (Virtual Private Network): https://www.lrz.de/services/netz/mobil/vpn.

Für die Funktionen (2) und (3) benötigen Sie einen eigenen DaMaRIS-Account. Arbeitseinheiten der Fakultät für Chemie erhalten diesen von Herrn Dr. Marx (Arbeitseinheiten anderer Fakultäten fragen bitte unter der EMail-Adresse "sicherheit.hr6@tum.de" nach, wer der für sie zuständige DaMaRIS-Fakultätsadministrator ist):

Dr. Raimund Marx
E-Mail: marx@tum.de
Telefon: +49 (89) 289 - 13293

Beachten Sie dabei bitte die folgenden Hinweise:

Für die Vergabe von DaMaRIS-Accounts an Arbeitsgruppen der Fakultät für Chemie gibt es folgendes "Standard-Schema":

Innerhalb einer Arbeitseinheit/Lehrstuhl gibt es:

  • einen Account mit Schreib- und Leserechten,
  • einen Account mit Leserechten.

Der/die Leiter/-in der Arbeitseinheit kann nun entscheiden -- z. B. in Abhängigkeit davon, wer in der Gruppe Chemikalien einkaufen/bestellen kann --, welche Mitarbeiter die Zugangsdaten zu welchem der beiden Accounts erhalten.

Wenn Sie solch einen DaMaRIS-Account gemäß "Standard-Schema" der Fakultät für Chemie erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit folgenden Informationen an: marx@tum.de.

In der E-Mail geben Sie bitte folgende Informationen an:

  1. Name der Arbeitseinheit (z. B. „Professur für Organische Chemie: Prof. Glaser“),
  2. Benutzername für den „Account mit Leserechten“ (z. B. Glasergruppe),
  3. LeiterIn der Arbeitseinheit (z. B. Prof. Dr. Steffen Glaser),
  4. Name und E-Mail-Adresse einer DaMaRIS-Kontaktperson innerhalb der Arbeitseinheit,
  5. TUM-Kennung des Leiters der Arbeitseinheit oder der DaMaRIS-Kontaktperson (https://www.it.tum.de/faq/it-dienste/account/tum-kennung/was-ist-die-tum-kennung/ ), dies ist dann zugleich der Benutzername für den „Account mit Schreib- und Leserechten,
  6. Raumnummern aller Räume der Arbeitseinheit, in denen Chemikalien aufbewahrt werden (für die detaillierte Zuordnung im Gefahrstoffkataster); ggf. mit Hinweis, in welchem Gebäude sich die Räume befinden (Fakultätsgebäude, BNMRZ, CRC, etc.).

Natürlich ist es -- in begründeten Fällen -- auch möglich, abweichend von dem oben beschriebenen "Standard-Schema" der Fakultät für Chemie, mehr Benutzer und auch Unterteilungen in verschiedene Untergruppen vorzunehmen. Wenn dies notwendig sein sollte, können Sie gerne Herrn Dr. Marx kontaktieren und die Gründe für diesen besonderen Bedarf nennen; dann können Sie gemeinsam entscheiden, welche Lösung für diesen Fall die Geeignetste ist.